Pizza Werbung

Online Marketing für die Pizzeria

Immer mehr Menschen nutzen das Internet an Stelle des Telefonbuchs, um regionale Angebote zu recherchieren. Daher ist auch für eine Pizzeria Internet Marketing sehr gut zur Kundenakquise im Internet geeignet. Vor allem für die regionale Kundenakquise interessant ist dabei die Suchmaschine Google. Insgesamt bestehen für eine Pizzeria drei unterschiedliche Internet Marketing Methoden, welche sich sehr gut für die Bekanntmachung einer Pizzeria auf Google empfehlen –Google AdWords, Suchmaschinenoptimierung und die Pizzeria Werbung mit Google Maps.

Pizzeriasuche in Deutschland

Ein guter Einstiegspunkt, um festzustellen, ob sich für eine Pizzeria Internet Werbung regional  überhaupt rechnet, ist das Google AdWords Keywordtool. Die höchsten regionalen Suchanfragen für Pizza ergeben sich für gewöhnlich aus Kombination der Branche und Stadt. Im folgenden Screenshot ist ein Auszug der von Google prognostizierten monatlichen Suchanfragen für Pizzerias in großen Städten Deutschlands abgebildet.

Nicht zu übersehen ist, dass die regionalen Suchanfragen für Pizza sehr hoch sind – Zeit, sich etwas genauer mit den zahlreichen Möglichkeiten des regionalen Internet Marketings für Pizzerias auseinanderzusetzen.

Pizzeria-Marketing mit Google: Richtig gefunden werden

Regionale Suchanfragen (z.B. „Pizzeria München“) auf Google enthalten in der Regel drei verschiedene Elemente: Die natürlichen Suchergebnisse, Google Maps Brancheneinträge und Google AdWords Werbung. Allesamt eignen sich hervorragend, um Besucher auf die eigene Pizzeria aufmerksam zu machen. Für welche Methode man sich schlussendlich entscheidet, hängt meist von der Priorität ab, die das Online Marketing bei Ihnen hat.

Pizzeriamarketing mit Google AdWords: Zahlen pro Klick

Die Werbeanzeigen auf Google AdWords eignen sich hervorragend zur Gewinnung neuer Kunden. Schnell und simpel können Werbekampagnen mit AdWords eingerichtet und auf verschiedene für die  Pizzeria relevante Suchbegriffe im Einzugsgebiet der  Pizzeria Werbung geschaltet werden.

Derartige Suchbegriffe wären beispielsweise:

  • Pizzeria München
  • Pizza München
  • Restaurant München
  • Essen München

Für die regionale Werbung mit AdWords muss der Ladenbesitzer nur zahlen,  wenn jemand tatsächlich auf die Werbung klickt. Richtig angestellt, zahlt sich die regionale Werbung mit Google AdWords normalerweise gleich um ein Vielfaches aus und gilt derzeit als eine der besten und günstigsten Arten der Werbung für Pizzeria.

Google Maps Online Marketing

Auch Google Maps sind eine gutes Mittel für das Internet Marketing einer Pizzeria. Egal, ob man nun die Suchanfrage „Pizzeria“ oder „Pizzeria München“ in Googles Suchmaske eingibt – die Kartenergebnisse von Google Maps erscheinen in der Regel noch oberhalb der anderen Suchergebnissen.  Allerdings werden je Suchanfrage gerade einmal sieben Münchner Restaurants angezeigt. Die Anzeige der Google Maps Ergebnisse ist mit keinerlei weiteren Kosten verbunden.

Ganz im Gegensatz zu Google AdWords,  bei denen die Gebotspreise das Hauptkriterium für die Rangfolge der Werbeanzeigen sind, stehen bei der Platzierung der Google Maps Einträge andere Kriterien im Vordergrund. Wichtige Faktoren für Top-Platzierungen in den Google Maps Ergebnissen sind zum Beispiel die Erwähnung  wichtiger Schlagwörter  im Google Maps Brancheneintrag, das Nutzen der korrekten Seitenüberschriften auf der eigenen Webseite und sogenannte (Citations) der Pizzeria im Web.

Richtig eingerichtet, kann auch ein Google Maps Eintrag dabei helfen, Nutzer der umliegenden Region auf die Pizzeria aufmerksam zu machen.

Suchmaschinenoptimierung für Pizzabäcker: Effektiv gefunden werden

Damit bei der Suchanfrage „Pizzeria München“ Ihr Laden in den natürlichen Suchergebnissen ganz vorne steht, muss Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrieben werden. Top-Positionen in den natürlichen Suchergebnissen haben viele Vorteile gegenüber Google AdWords und Google Maps SEO. Wie bei Google Maps ist die Anzeige in den natürlichen Suchergebnissen  kostenfrei – allerdings sind die Klickraten (Anteil von 100 Besuchern die auf das Suchergebnis klicken) gerade in den vorderen Plätzen sehr viel höher als bei der regionalen AdWords Werbung oder eben bei der in den Google Brancheneinträgen. Zu den Hauptkriterien für die Rangfolge der Suchergebnisse behilft sich Google eines Algorithmus, welcher die Links, Verwendung einzelner Suchbegriffe und die interne Verlinkung auf der Webseite genauer untersucht. Suchmaschinenoptimierung erfordert konstante Optimierung und kontinuierlichen Linkaufbau. Erfolge zeigen sich in der Regel erst nach einigen Wochen.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, sich als Pizzeria auch regional Kunden über Google zu beschaffen. In der Tat gehört Regionales Internet Marketing derzeit zu den wohl profitabelsten und günstigsten Marketing Möglichkeiten regionaler Dienstleister.